Archiv 3. Dezember 2020

Konflikt um Bergkarabach

Azer Babayev

Wir freuen uns, dass der Politikwissenschaftler Dr. Azer Babayev bereit ist, online einen Vortrag zum Thema „Konflikt um Bergkarabach zwischen Aserbaidschan und Armenien“ zu halten.

Herr Dr. Babayev lehrt als Assistenzprofessor für Politikwissenschaft an der ADA University in Baku und ist zurzeit Gastwissenschaftler am Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK). Er promovierte 2009 an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Mannheim. Vor seinem Wechsel zur ADA University 2014 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HSFK. Seine aktuellen Forschungsinteressen liegen in den Bereichen von Konfliktlösung und Demokratieförderung, mit einem Fokus auf den postsowjetischen Raum.

40 Jahre Solidarnosc

Michał Sutowski

Wir freuen uns, dass der Politikwissenschaftler und Publizist Michał Sutowski bereit ist, online einen Vortrag zum Thema „40 Jahre Solidarnosc – Ein Grund zu feiern?“ zu halten.

Polnischen Zwangsarbeiterinnen

szenisches Denkmal

Neuproduktion im Programm des Theater Willy Praml und studioNAXOS im Rahmen der „Themenwoche gegen das Vergessen. Die Naxoshalle im Nationalsozialismus“. 

P – ein szenisches Denkmal für die polnischen Zwangsarbeiterinnen auf Naxos. 

Das „P“ bezeichnete die polnischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter im Dritten Reich. Damit sie kenntlich waren für alle. Damit sie die schlechtere Suppe bekamen. Damit sie nicht geimpft wurden. Damit sie nicht mit der Bahn fahren konnten. Damit sie nicht mit den Deutschen anbandeln sollten. Damit sie mal lernen sollten, was arbeiten heißt. Viele, die in der NAXOS-Union Zwangsarbeit leisten mussten, waren polnische Frauen. Das szenische Denkmal „P“ in und mit der Maschinenhalle auf NAXOS ist den Namenlosen gewidmet, die an diesem Ort gelitten haben, an dem wir heute Theater machen.

Polen vor der Stichwahl

Jan Opielka

Wir freuen uns, dass der Publizist Jan Opielka sich bereit erklärt hat, für uns die Ergebnisse der gestrigen Präsidentschaftswahl in Polen und die Situation vor der Stichwahl am 12. Juli zu analysieren.

Russland und die EU

EU-RU

In Kooperation mit der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung findet am 12. März dort (Baseler Str. 27 – 31) unsere nächste Veranstaltung statt.

Mikhail Polianskii, Doktorand der Stiftung, hält um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema „Russland und die EU – Distanz oder Annäherung“. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Manfred Weiss.